Ästhetischer Zahnersatz

Je nach Defekt und Ihrem Bedarf entsprechend gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie Kronen, Brücken, Implantate oder herausnehmbaren Zahnersatz. Wir sprechen alle Optionen individuell mit Ihnen ab.

Brücken

Eine Brücke ist ein künstlicher Zahnersatz aus Edelmetall oder Keramik zur Schließung einer Zahnlücke. Es können bis zu 4 Zähne ersetzt werden. Es gibt festsitzende und herausnehmbare Brücken. Die benachbarten Zähne werden dabei als Pfeiler der Brücke wie eine Krone präpariert und dienen zur Stabilisierung und Befestigung. Eine Brücke wird nicht nur aus ästhetischen Gründen eingesetzt, auch die Funktion im Vordergrund. Denn fehlende Zähne können Kiefergelenk- und Muskelschmerzen verursachen oder zu einer „Wanderung“ der gesunden Nachbarzähne führen.

Kronen

Ist ein Zahn z.B. durch Karies oder einen Unfall instabil bzw. durch Subtanzverlust nicht mehr voll funktionsfähig, kann er durch eine Ummantelung in Form einer Zahnkrone wiederhergestellt werden. Die Krone hat das Ziel, die Zahnfunktion wieder herzustellen und den betroffenen Zahn zu schützen. Wir unterscheiden reine Vollgusskronen (ganz aus Edelmetall), teilweise und voll mit Keramik verblendete Kronen und reine Keramikkronen. Ein Teil der Kosten wird durch die Krankenkasse übernommen.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Sollte aufgrund mehrerer Zahnlücken der Einsatz einer Brücke nicht möglich oder eine Implantatversorgung nicht gewünscht sein, ist ein herausnehmbarer Zahnersatz eine sinnvolle Alternative. Der Ersatz kann darüber hinaus mit Kronen und Brücken kombiniert werden. Welche Option auch gewählt wird, wir werden diese ästhetisch elegant gestalten. Bei komplettem Zahnverlust wird ein Totalprothese empfohlen, die alle Zähne ersetzt.

Zahnimplantate

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingeschraubt werden, um dort einen verloren gegangenen Zahn zu ersetzen. Implantate zeichnen sich vor allem durch ihre Langlebigkeit aus. Der „neue“ Zahn sitzt fest und sicher und funktioniert wie ein natürlicher Zahn.

Implantate bestehen aus drei Teilen: ein im Knochen verankerten Implantatkörper, ein Halsteil und eine Krone. Nach dem Einsatz des Implantatkörpers wird über das verbindende Halsteil die Krone aufgeschraubt oder aufzementiert.

Die Herausforderung besteht darin, dass der Implantatkörper vom Kieferknochen aufgenommen werden, also einwachsen muss, um dauerhaft belastbar zu sein. Damit der Organismus keine Abwehrreaktionen gegen diese künstliche Zahnwurzel auslöst, setzen wir biokompatible Implantate ein. Diese bestehen zum Beispiel aus Reintitan oder Titan-Legierungen.

Die moderne Zahnmedizin mit unterschiedlichen Systemen der Implantologie macht es möglich, dass Implantate heutzutage schnell und schmerzarm eingesetzt werden. Unsere Spezialisten beraten Sie persönlich, ob dieses nachhaltige Verfahren des Zahnersatzes für Sie die passende Methode ist.